t-mobile-iconDie DTAG oder auch Deutsche Telekom AG oder einfach früher genannt T-Com plant allen ernstes die Tarife zu ändern zu unserem Nachteil.
Flaterates sollen durch Volumentarife ersetzt werden. 75 GB frei danach Upgrades oder Brieftaubenleitung.

Kurz etwas zur DTAG, die DTAG ist ein Halbprivatisiertes Staatsunternehmen, was durch die Zerschlagung der Deutschen Bundespost 1994
in die Bereiche Telekommunikation (Deutsche Telekom), Deutsche Post hervorging.
Früher vor dieser Verschlagung gab es nur die Deutsche Bundespost die quasi das Monopol auf
Telekommunikation,Post und ähnliche Dienstleistungen inne hatte.

Sie möchte ihre Tarife ihre Flaterates an die mobile Generation anpassen.
Eine Flaterate ist ein neumodischer Begriff und heißt keine Volumen- oder Zeitbegrenzung ein Fixbetrag.
Der Vorteil an einer echten Flate ist es das man variable Kosten z.B. Minutentarife, ich erinne mich noch an 1998 wo jede Minute 0,06 DM kostete etwa 0,03 €.
Heute gibt es dafür eine Flaterate man zahlt 20-40 Euro für einen normalen DSL-Anschluss und kann surfen soviel man will ob man 20 GB Traffic, Traffic ist die Datenmenge von der Telekom zu ihnen und von ihnen zur Telekom vereinfacht gesagt, jede Website, MMORPG, Youtubevideos diese besonders viel davon verbrauchen Traffic in MB,GB,TB.
Ich habe einen durchschnittstrafficverbrauch von 25-30 GB im Monat.

Ich nutze es vorallem für
Webdesign/Blogging
E-Mailverkehr
MMORPGs
Soziale Netzwerke

network-Dives-wired-iconDiese verbrauchen gesamt bei mir 25-30 GB.
World of Warcraft benötigt im normalen Betrieb etwa 0,03 MB/sek.
Rechnen wir dies auf einen Monat hoch bei angenommenen 4 Stunden täglich sind das.
0,03*240*365 =2628 MB biw 2,63 GB an WoW Trafic.
Dazu rechnen muss man aber noch mindestens ein Patch von 500 MB macht dann 3,13 GB.
Bei größeren Patches mindestens 1 mal im Jahr sind es sogar dann in diesem Monat 8,13 GB.
Nun sollen nur noch 75 GB für DSL 16.000 frei sein danach soll man wie aktuell im Mobilen Bereich nur noch mit Drosselung surfen können.
75 GB sind frei ab 75,01 GB soll man nur noch mit 384Kbit/s surfen können und das mit DSL 16.000.
Also ich hätte eine Drosselung auf 6000-2.0000 Niveau verstanden aber kleine 383 GB ist echt eine Frechheit.
Bevor ich dann Upgrade, weil das ist der Plan man soll wie im mobilen Bereich sich dann teure Upgrade kaufen.
Im Mobilbereich ist die Flate keine Flate sondern ein Volumentarif und danach ist schluss, den danach surft man weiterhin kostenlos aber nur mit nicht mal die Hälfte der Leistung.

Im mobilen Bereich hat man 200-500 MB frei dananch wird auf 64 Kbit/s gedrosselt, wer die Zahl bekannt vorkommt, der ahnt richtig das ist ISDN Geschwindigkeit einfach, nimmt man beide Kanaäle zusammen erreicht man sogar 128 Kbit/s. ISDN wird nur noch für Telefon und Fax verwendet im Internet hat inzwischen nahezu jede/r DSL und es verliert an Bedeutung vorallem durch die neuen IP basierten Tarife die ISDN-Leistungen kostenlos bieten.
Nur Firmen wegen Alarmanlagen oder Sonderfunktionen die mit IP noch nicht funktionieren haben noch ISDN.

Drive-Cloud-iconIch sage klar nein zur Drosselung und werde mein  Sonderkündigungsrecht wenn es kommen sollte sehr überlegen.
Den die DTAG ist nicht mehr der einzige aber mit Abstand der teuerste Anbieter, verliert jährlich Kunden und sollte eher gucken seine Leistung aufzubauen und Kunden zu halten und nicht wegzutreiben, vorallem ist dieser Plan kontraproduktiv für die neue Moderne Technik der Cloud, den was bringt mir eine Datenwolke wenn ich sie wegen Drosselung nicht nutzen kann.

Ich hoffe dies war ein verfrühter Aprilscherz den das ist nicht tragbar.
dslspeed

Zu Zeiten von Full HD Videos auf Youtube, Skydrive von MS, Dropbox, Google Drive, Mega u.v.a.m. haben Pseudoflates, Volumentarife und Drosselung meiner Meinung keinen Grund und keinen Platz und ist künstliche Verknappung.

Diese Drosselung ist nichts anderes als eine versteckte nachträgliche Preiserhöhung und eine Unverschämtheit!
Nach aktuellen Infos wird es für Call & Surf-Tarife mit DSL 75 GB Freivolumen geben. Es ist noch nichts konkretes bekannt, laut Quellen soll sie noch dieses Jahr kommen, angeblich nur für Neukunden, ich sage nein sie darf nicht kommen.
Die komplette Tabelle:

 

Tarif Datenvolumen
Call & Surf mit DSL 75 GByte
Entertain mit 16 MBit/s 75 GByte
Call & Surf mit VDSL 200 GByte
Entertain mit VDSL 200 GByte
Call & Surf mit Fiber 100 300 GByte
Entertain mit Fiber 100 300 GByte
Call & Surf mit Fiber 200 400 GByte
Entertain mit Fiber 200 400 GByte

ModemMit 384 Kbit/s was nur noch das 2,40% von DSL 16.000 ist. Oder das fache von 6x ISDN, wäre Surfen und Webradio bzw. Webradio und Youtube auf Full-HD letzlich unmöglich.
Auch die Konstellation MMORPG, Webradio und Surfen oder Onlinetv auf einem 2. Bildschirm wird unmöglich.
Auch wird das Cloudcomputing, Streamingdienste und Filehosting immer teurer und damit unattraktiver. Siehe Tabelle an Hand des Downloads (Upload nicht berücktsichtigt).
Entspricht der geplanten Drosselung ab 75-400 GB Volumen. Zurück ins Jahr 2001 als man noch DSL mit 384 Kbit/s bekam bzw. Ab 1999 mit 768 Kbit/s. Oder zurück in die Zeit 1996-1998 mit Modem mit schnellen 56Kbit/s. DSL 384 entspricht dem DSL-Light was besonders auf ländlichere Regionen Deutschlands, mangels Netzdeckung angeboten wird, dafür wurde nun LTE entwickelt als Ersatz dieser Unterversorgung auf ländlichen Regionen Deutschlands.

DSL 16.000 100%
DSL 768 4,80%
DSL 384 2,40%
ISDN 64 0,40%
DSL 1.000 6,25%
DSL 2.000 12,50%
DSL 6.000 37,50%
VDSL 25.000 156,25%
VDSL 50.000 312,50%

Videobeiträge zum Thema:

Artikel zum Thema:

Update: 2013-04-22
Am 02.05.2013 soll es losgehen, aktuell sollen nur Neukunden betroffen sein, eine technische Umsetzung ist vorerst auf 2016 gelegt worden.
Aber allein der Gedanke mit 6 facher ISDN Geschwindigkeit zu surfen ist doch nicht gut. Ja, ISDN reichte damals aus vor gut 20 Jahren.
Aber da gabs uach noch kein Streamingportale, kein Youtube, keine Mediathek, da waren mal 5 MB ein E-Mailanhang viel, aber von Gigabyte, Full HD war noch lange keine Rede.
Diese Planung ist eindeutig ein Schritt in die falsche Richtung.

Reichen die 75 GB aus für Privatanwender i.d.r. ja selbst WoW, Patches, Sicherheitsupdates und Webdesign/Bloging ist möglich.
Was natürlich nicht möglich ist Videouploads, Clouddienste, massive volumige Backups oder Streaming von HD-Material täglich.
Nach 12 Monaten wurde folgender Gesamttraffic im Jahresmittel (Mittelwert) erreicht: 34,91 GB.
Mindestens allerdings 20 GB und (2013-04-22) maximal 53 GB.

Quellen:
www.sempervideo.de 2013-03-30
Wikpedia.org 2013-03-30
DSLweb.de 2013-04-05
Fanboys.fm 2013-04-05
Chip.de 2013-04-22