Tag Archive: Computer


Spiel und Spaß

Die spielerische Entwicklung auf dem Pc.
Basiert auf den Artikel PC Internet wie fing alles an?

1996 Goblins III für DOS (PC).
1997 Addy 4.0 für Windows 95
1997 Addy Online + E-Mailing über Addy Online und das „Virtuelle Klassenzimmer“ Erste „Foren“ im Addy-Universum nannte sich Leseplanet.
1998 Westwood Hasbro Monopoly auf dem PC für Windows 95 läuft noch auf Windows 7.
2000 N64 von Nintendo mit den Spielen Super Mario 64, einem Superrace Wassersportspiel, Glover und Super Smash Bros.
2003 Playstation 2 mit Tony Harwk ´s ProSkater, Wassersportrace Spiel und Final Fantasy X.
2000 GTA II
2001 GTA III
2003 GTA Vice City
2003 erste eigene PC gebraucht mit Windows XP und 2 GHZ Single-Core und 256 MB Ram und 150 GB HDD. Intel Graphics Chip.
2004 Final Fantasy VI-IX.
2004/2005 Worms 3D
2005 GTA San Andreas
2005 AMD Athlon 64 3500+ (1Kern) mit A8V Deluxe ASUS Board NVIDIA 7600 GT AGP 8x Windows XP Prof.
2005 Final Fantasy XII auf der Playstation 2.
2005 World of Warcraft seit 15.10.2005 inklusive aller bis dato erschienenn Addons bis auf WoW Classic alle in Collector´s Edition.
2006 World of Warcraft Burning Crusade.
2008 World of Warcraft Wrath of the Lich King.
2008 Sommer 2008 Intel Q6700 @2,66 GHZ P5E Asus Board 4850 Saphire PCI-Express, Windows XP 32 Bit 2x 2 GB DDR2- 800 Corsair, bequiet 600 W Netzteil
2010 World of Warcraft Cataclysm
2010 ATI XFX 5750 AMD PCI-Express
Windows 7 HP Vollversion (32/64 Bit)
2011 PCI-Express USB 3.0 Karte
2012 World of Warcraft Mists of Pandaria.
2013 Botanicula
2015 World of Warcraft Nächste Addon. z.B. Smaragdgrüne Traum.

Hardwareergänzungen

Musste man noch von 2003-2008 alle 2-3 Jahre den Pc komplett austauschen, hat sich dieser Prozess verlangsamt.

Und nein das liegt nicht an Facebook, oder niedriglastige Browsergames.

Das liegt primär daran das Spiele für die Konsole primär entwickelt werden, diese einen Lebenszyklus von 5-10 Jahren haben und sich die Gamesentwickler an diesen Systemen orientieren.
So wird die neue PS4 etwa die Leistung eines aktuellen Pcs bzw. eines PCs des Jahres 2012 haben.

Wenn sie also einen aktuellen Pc dieses oder voriges Jahr angeschafft haben oder anschaffen werden.
Werden Sie mit dem PC wahrscheinlich bis 2017-2020 ihre Freude haben.
Sie werden wohl 2015 ihre Leistungsansprüche bzw. die Grafik herunterfahren müssen, wenn sie nicht upgraden wollen, aber das sie alle 2-3 Jahren einen komplett neuen PC benötigen die Zeiten sind vorbei.

grafikkarteSie tauschen sehr oft meist durch Neuanschaffung und Austausch folgende Teile aus:
Grafikarte eine der neueren Generation druch PCI-Express sind selbst Systeme des Jahres 2008 noch aufrüstbar.
RAM/Arbeitsspeicher bei Systemen des Jahres 2008 ist es oft noch DDR2-RAM zwar teurer aber durchaus möglich.
Bei Systemen 2009/2010 ist es schon DDR3-RAM also möglich.
Wenn sie ein Netzteil 550-600 Watt haben können sie dies sogar für 1-2 PC-Generationen verwenden.
Auch Festplatten können oft weiterverwendet werden, so muss der PC nicht neu aufgebaut werden sondern nur geupradet werden.

RAM-iconNeue CPU Kostenpunkt etwa. 150-200 Euro
SSD Soild State Drive (Flashspeicherfestplatte) 128 GB etwa 150 Euro 256 GB 250 Euro.
Neues Mainboard etwa 150 Euro
Neue Grafikarte etwa 150 Euro der aktuellen Serie 78XX oder 79XX von AMD oder NVIDIA.
Sie sind also mit 450-500 Euro immer auf dem neusten Stand, Festplatten sollten bedarfsgerecht gekauft werden und nur ersetzt werden wenn diese nach 4-5 Jahren defekt sein sollten.
Aber Rechtzeitig austauschen nicht auf dem Tod warten. So bald die Fehler auftreten sofortigst oder baldigst diese austauschen und Daten vorher umpartionieren auf eine andere Festplatte notfalls DVD/Blueray.

 

Bei einem neuen PC sollten sie auf eine SSD achten, auch wenn diese recht teuer sind €/GB sind diese durch die Flashspeichertechnik (ähnlich UBS-Stick) enorm schnell beim Lesen und Schreiben und besonders gut bei
dem Boot von Betriebssystem oder häufig genutzter Software, der Browser sollte dort nicht drauf oder kleinere bzw. selten genutzte Software.
Grafiklösungen oder MMORPGs könnte man dort draufladen, dies erhöht den Ladeprozess und verringert die Ladezeit von System und Software.

Haben sie einen aktuellen PC mit Quadcore CPU neuster Generation 2010/2011 oder eine Hexacore evtl. einem LGA1155 Mainboard bzw. AM3 können sie dies wohl bis 2015/2016 weiterverwenden.
Achtung bei Intel sollten sie das LGA1155 /LGA2011 haben, da dies zukunftsicherer ist da sonst sie früher dies ersätzen müssen. Bei AMD sollten sie AM3 oder AM3+ haben.

Bei den Grafikarten sollten sie nur auf PCI-Express x16 achten aber jedes Board hat dies seit 2008 sandardmäßig verbaut.
Bei USB sollten sie auf den neuen Standard USB 3.0 setzen. E-SATA ist auch noch nett, aber nicht so stark relevant wie USB 3.0.

Alle Angaben ohne Gewähr
Aktuelle Empfehlungen
Stand: 2013-04-09

Pc Internet wie fing alles an?

Das ihr heute Internet habt und Facebook und mobiles Internet alles nicht selbverständlich? Kennt ihr noch Disketten? Kennt ihr evtl. noch 3,5 “ Disketten kennt ihr Windows 95? Kennt ihr einen PC der 50 MHZ hatte? ja ihr werdet lachen euer Taschenrechner hat vermutlich mehr drauf oder eurer Smartphone. Hier etwas zu den alten Zeiten vor Windows 95 als noch PC richtig teuer war und Internet in den kinderschuhen, und nein Zuckerberg hat nicht das Internet oder Social Media erfunden es revolutioniert aber nicht erfunden.

Meine ersten Anfänge hatte ich im Jahr 1996 etwa mit 8/9 Jahren.
Das erste Game war Goblins III für DOS ich kannte mich mit DOS null aus ich wusste nur wie ich das Game startete
Ich glaub der Befehl war C:\Goblins3\Goblins.exe. Bekam ich damals zu Ostern geschenkt war so mit 8.
Noch vor Addy 4.0.
Das war 1996, Goblins III habe ich nicht mehr zu mindestens weiß ich nicht wo es hingekommen ist.

Dann kam Windows 95 klasse Teil.

You Have Already Voted For This Poll!!

Euer erstes PC-Medium

 Firewire-Medium  USB 3- Medium  ESATA-Medium  USB 2-Medium  Blueray  DVD  CD  Diskette (Floppy)  Diskette 3,5"  Datasette

Total voters: 1

Euer erstes PC Medium

                                  100%      

Als erstes sahs ich mit 2 Jahren vor einem PC natürlich nur bisschen auf die Tastatur „eingehauen“.
Das war im Jahre 1990.
addy_teensDann so 1996/1997 Internet bekommen damals kostete eine Minute 0,06 DM das sind heute 0,03 €.
Jetzt hat man ja auf dem PC Flates da surft man 24 Stunden oder gar mehr im Monat für einen Festpreis.
Ich durfte am Tag 1 Stunde ins Internet bzw. 45 Minuten. Das sind 1,35 € am Tag oder 2,7 DM.
Nehmen wir das nun 45*30 1350 Minuten oder 22,5 Stunden dann sind das im Monat 40,5 €  (81DM) und im 486 € Jahr an (DM) kosten.*
Heute zahlt man zwar auch 33,88 im Monat aber das für eine Flaterate.
Ich würde bei 8 Stunden zu damligen Zeiten folgendes Zahlen 28,8 DM am Tag 864 DM im Monat und 10.368 DM im Jahr für 8 Stunden Internet zur damligen Tarifen.
*=Die Inflation und die Preissteigerungen fanden hier keine Berücksichtigung heute hätte man sicher 100 Euro dafür zur damaligen Zeit gezahlt. Das 2. richtige Game damals dann sogar online deswegen ja auch die 45 Minuten war Addy 4.0 und das dazugehörige Addy online vorallem die Kontakte das erste Soziale Netzwerk für Kinder 🙂 *Träum*
Ich werde mal gucken ob ich dazu Fotos machen kann und diese dann noch nachschieben.
Aber 2000 gab es dann für etwa 50 DM (~25 Euro) DSL 768 als Fixtarif oder Flaterate.
Was die Kosten erheblich drückte. Danach musste man auch nicht mehr auf die Zeit achten!

addy-1

Das Kinderzimmer von Addy

addy-2

Das Weltall bzw. die Milchstraße damals noch mit Pluto

addy-4

Die Sonne (Weltallprogramm von Addy)

addy-euro

Beispielaufgabe aus Addy Der Euro

Dann den ersten richtigen PC mit 8 Jahren etwa der hatte 40 MB HDD 50 MHZ Single Core nichts mit Dualcore oder Quadcore, Hexa- oder Octacore 🙂
neu-2Auf dem PC passte Windows 95 und Addy sonst nichts Platte voll.
Da dieser wegen Transport einen Festplattenschaden hatte wars das.
20013 wurde noch Addy 5 das vorige war Addy 4.0 bzw. Addy 4.21 ausprobiert.
Von Addy habe ich noch Addy 5 und die Versionen Addy Euro und Addy Erdkunde hier liegen.
Den ersten eigene PC hatte ich dann erst wieder 2003 aber seit dem dann nicht mehr online PC.
Von Addy 4.21 können alle Bereiche selbst noch heute in einer virtuellen Maschine auf Windows XP-Basis nutzen.
Einziger Harken die Lernprogramme kann man zwar Nutzen nur die „Belohnungsspiele“ können nicht genutzt werden, da stürzt dieses immer ab.
Addy basierte auf dem Prinzip spielerisches Lernen und Spielen nach dem Lernen durch ein Punkte-Erfolgssystem wo man durch erreichte gelöste Aufgaben Punkte sammelte und damit Spiele freischalten konnte.
Von Billiard bis hin zu Flugshootern und anderen kindgerechten Spielen.

Noch einige weitere Bilder über das Lernprogramm (Selbstscreenshots).
Das Internet hörte sich übrigens so an
2006 verkaufte Vivendi die Marke Addy und Coktel an Mindscrape danach ging diese meiner Meinung nach den Bach runter.
Danach kam keine Software mehr die Addy 4 oder Addy 5 das Wasser reichen konnte.

You Have Already Voted For This Poll!!

Welche Addy Lernsoftware hast du genutzt?

Addy 4 Addy 5 Addy 6 Addy 7 Addy Junior
 Addy 4.21+5.0  Alle außer Junior  Addy Junior  Addy 7  Addy 6  Addy 5  Addy 4

Total voters: 1

Welche Addy Software hattest du genutzt?

                          100%  

Von 2003-2005 spielte ich dann eher auf der Playstation 2 Spiele als primär am Computer.
Erst mit WoW bzw. vorher GTA San Andreas weckte wieder der PC das interesse.
Von 2003-2005 wurde dann zwischen durch mal GTA III-GTA Vice City auf dem PC gespielt natürlich legal erworben aber sonst nur die PS 2 Final Fantasy VI-X-2 + XII.
Seit 2005 eigentlich bis auf kleinere Ausreiser 2013 Botanicula nur noch Internet, Websites,Blogging und WoW.
Die Website dazu gibt es ja einen eigenen Artikel.

Das Thema Browser, E-Mails u.s.w. wurde erst so ab 2001 richtig interessant, vorher bewegte ich mich fast auschließlich im Addy-Universum.
Und Freunde wurden eher noch angerufen, E-Mail nicht wirklich.
Hier die Zeitreise Browser.
Bis etwa 2002 glaub da kam Mozilla Firefox 2 raus surfte ich noch mit dem Internet Explorer.
Seit dem blieb ich aber dem Mozilla Browser treu und wechselte nicht.
Google Chrome ist nur als Ersatzbrowser installiert, sollte mal was sein, außerdem osllte man als Webdesigner oder Webentwickler ab und zu mal seine Websites mit anderen Browsern überprüfen.