DSLdrosselungDie Deutsche Telekom AG will die Drosselung ab 75 – 400 GB Traffic durchsetzen, und ab 76 GB bzw. 401 im besten Fall dann die Geschwindigkeit von 16.000 z.B. auf nur 1/8 also 2000 Kbit/Sek drosseln.
Sie möchte damit die Kunden bewegen, eine teurere Flaterate zu kaufen, oder Volumen dazu zu bestellen, so werden die früheren Flatetarife zu Volumentarifen, was nichts anderes als eine Preissteigerung als Hintergrund hat.
Bei neuen Tarifen und Verträgen ist dies durchaus möglich, aber die Frage bleibt offen was mit Altkunden passiert, die weder eine Drosselung im Tarif noch Vertrag haben und diese darf man nach Gerichtsurteil nicht drosseln.
Hergehen könnte die Telekom aber durchaus diesen Kunden zu kündigen, mit gleichzeitigem Angebot eines gedrosselten Volumentarifes, ich rate dazu dieses Angebot dann nicht anzunehmen und dann den Anbieter zu wechseln.
Meiner Meinung darf die Telekom nach meinem Vertragsverständnis vorallem bei Altkunden nicht drosseln.

dslspeed

Die Grafik zeigt die ursprünglichen Drosselungspläne die DTAG korrigierte dies aber auf DSL 2000 Niveau was eine Standardgeschwindigkeit vor 13 Jahren entspricht.

Mehr Infos zur Drosselung gibts hier.

 

© Copyright 2013 Webmaster julienmahr.com, All rights Reserved. Written For: julienmahr.com

Jetzt mit deinen Freunden in sozialen Netzwerken teilen!

Ähnliche Inhalte:

« »